Home | Über mich | Programmangebote | Impressum


September

<= Zurück zum Naturkalender

Hirtentäschel Capsella bursa-pastoris

Der Name wird auf die Form der Schötchen zurückgeführt, da diese wie die Taschen früherer Hirten geformt sind.

Eigentlich kommt das Kraut in ganz Europa vor. In meiner Kindheit war das Hirtentäschel tatsächlich überall zu finden. In den letzten Jahren ist mir dann irgendwann aufgefallen, dass es immer mehr verschwindet.

Wichtig ist, dass es zu den pollenspendenden Pflanzen für spezialisierte Wildbienenarten gehört.

In der Antike wurden die Samen des Krauts als Heilmittel gegen vielerlei Beschwerden verwendet. Traditionell diente das Hirtentäschelkraut als leicht blutstillendes Mittel, allerdings fehlen bislang wissenschaftliche Beweise für diese Wirkung.