Home | Über mich | Programmangebote | Impressum


August

<= Zurück zum Naturkalender

Die Florfliegen (Chrysopidae) werden auch als Goldaugen bezeichnet.

Es gibt anscheinend mehrere Unterarten. Die Merkmale sind wohl nicht so einfach zu unterscheiden.

Im Herbst kommen sie gerne ins Haus zum Überwintern und verfärben sich in dieser Zeit braun. Im Frühjahr werden sie dann wieder grün. Die ausgewachsenen Tiere ernähren sich vorwiegend von Honigtau, den Ausscheidungen von Blattläusen. Die Larven hingegen, auch Blattlauslöwen genannt, fressen die Blattläuse und sind daher im Garten immer willkommen.

Um die Verwirrung zu steigern: Es gibt aber noch Larven anderer Insekten die ebenfalls als Blattlauslöwen bezeichnet werden und ein Insekt, das im deutschen Blattlauslöwe heißt: Drepanepteryx phalaenoides. Dieser ist auch ein Netzflügler und tarnt sich, indem er aussieht wie ein kleines braunes Blatt. So steht es zumindest in einem Bestimmungsbuch.